Michael Brynntrup

Der deutsche Filmemacher und Videokünstler ist neben seinen Experimentalfilmen und Videoinstallationen auch für Projekte aus dem Bereich der Elektrografie, Digitalkunst und Netzkunstprojekte bekannt. In seinen Arbeiten setzt er sich häufig mit Freiheit und deren Grenzen auseinander, sowie mit unserer von Medien dominierten Realität . Brynntrup lehrt als Professor für Film/Video an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Das Museum of Modern Art New York widmete ihm bereits mehrere Film Exhibitions.
Show more
  • AIDE MÉMOIRE - ein schwules Gedächtnisprotokoll

    AIDE MÉMOIRE - ein schwules Gedächtnisprotokoll

    1996

    16min

    16+

    Zwei Jahre vor seinem Tod lässt der HIV-positive Baldiga sein Leben, in ausgewählten Episoden, Revue passieren.


  • Herzsofort.Setzung II (autogene Manipulationen)

    Herzsofort.Setzung II (autogene Manipulationen)

    1996

    7min

    16+

    Michael Brynntrup untersucht das Kunstwerk im Zeitalter der künstlichen Reproduzierbarkeit anhand von transmedialen Selbstportraits.


  • E.K.G. Expositus (die öffentlichen und die künstlerischen Medien)

    E.K.G. Expositus (die öffentlichen und die künstlerischen Medien)

    2004

    1h.41min

    16+

    Eine Geschichte die sich von selbst schreibt: Ein Patient wird gerade in ein Berliner Krankenhaus eingeliefert. TV-Journalisten sind vor Ort.


  • Loverfilm

    Loverfilm

    1997

    22min

    16+

    Der Filmemacher Michael Brynntrup legt sein eigenes Sexleben in einer radikal, schonungslos und zugleich humoristische Invasion der Privatsphäre offen


  • Jesus - Der Film

    Jesus - Der Film

    1986

    2h.7min

    16+

    In einer von Dada inspirierten Nacherzählung des Neuen Testaments erkunden 22 Filmemacher*innen und Michael Brynntrup in 35 Episoden Glauben und Kunst


  • Face It! (Cast Your Self™)

    Face It! (Cast Your Self™)

    2007

    4min

    16 FSK

    FACE IT (CAST YOUR SELF™) besteht aus Fotos, die aus persönlichen Profilen von schwulen Chatrooms im Internet zusammengestellt wurden.


  • Unveröffentlicht! - ein Bonustrack

    Unveröffentlicht! - ein Bonustrack

    2006

    3min

    16 FSK

    Ein Bonusinterview zum Kurzfilm "DAS OVO (OVO-DAS VIDEO)" von Michael Brynntrup. Veröffentlicht wurde es ursprünglich auf der DVD-Edition 'Berlinale Rolle ...


  • Das Ovo (Ovo - das Video)

    Das Ovo (Ovo - das Video)

    2005

    17min

    12 FSK

    "Es kommt nicht darauf an, wie sich eine Tunte bewegt, sondern was sie bewegt" – (Ovo Maltine). DAS OVO (OVO – DAS VIDEO) ist ein Kurzfilm von Michael ...


  • Blue Box Blues (die Inszenierung einer Fotografie)

    Blue Box Blues (die Inszenierung einer Fotografie)

    2004

    8min

    16 FSK

    "Ein herausragendes Werk von Michael Brynntrup, das die Gewalt und Zärtlichkeit neben der Dominanz und Unterwerfung einfängt, die in einer einzigen, intimen ...


  • Ipanema lip-synch

    Ipanema lip-synch

    2003

    3min

    16 FSK

    IPANEMA LIP SYNC ist ein queeres Karaoke-Kurzvideo von der Berliner Filmemacher-Ikone Michael Brynntrup.


  • Achtung - die Achtung (concentration chair)

    Achtung - die Achtung (concentration chair)

    2002

    13min

    16 FSK

    Ein Blick zurück auf Körpermodifikationen in den frühen 2000er Jahren.


  • Gender Agenda

    Gender Agenda

    1999

    1h.16min

    16 FSK

    GENDER AGENDA ist eine Zusammenstellung von acht queeren Kurzfilmen von Michael Brynntrup mit Kaspar Kamäleon, Mario Brendel und Ovo Maltine.


  • NY 'NY 'n why not

    NY 'NY 'n why not

    1999

    4min

    12 FSK

    WALK / DON'T WALK / WALK. The rhythm of the nineties. A musical stroll along Christopher Street.


  • All You Can Eat

    All You Can Eat

    1993

    5min

    18 FSK

    Eine Montage von Momentaufnahmen der wildesten, orgiastischsten Gesichtsausdrücke – zu den Klängen lieblicher Unterhaltungsmusik.


  • Plötzlich und unerwartet - eine Déjà-Revue

    Plötzlich und unerwartet - eine Déjà-Revue

    1993

    30min

    12 FSK

    Udo Kier wandelt auf einem schwarzhumorigen, schmalen Grat zwischen Avantgarde und Trash, die einem Entfesselungsakt gleichkommt.


  • Liebe, Eifersucht und Rache

    Liebe, Eifersucht und Rache

    1991

    7min

    16 FSK

    Der Kurzfilm von Michael Brynntrup, ist „eine spontane, kitschige, treffsichere, pikante Völkerverständigungsparabel mit dem weltbekannten Undergroundstar ...


  • Die Statik der Eselsbrücken

    Die Statik der Eselsbrücken

    1990

    20min

    12 FSK

    "Ein pseudowissenschaftliches Panoptikum, in dem der Wortwitz seine artistischen Purzelbäume schlägt."


  • Narziss und Echo

    Narziss und Echo

    1989

    14min

    12 FSK

    „Lange schien nichtig das Wort des Propheten, / doch bracht' es der Ausgang / Endlich zu Ehren: ein seltsames Rasen, ein sonderbar Sterben!“ (Ovid, Metamorphosen) NARZISS ...


  • Homo Erectus

    Homo Erectus

    1989

    1h.16min

    16 FSK

    Eine amüsante Reise durch die Berliner Drag-Queen Szene der 80er-Jahre in vier Kurzfilmen von Michael Brynntrup.


  • Veronika (vera ikon)

    Veronika (vera ikon)

    1986

    11min

    16 FSK

    In seinem Kurzfilm VERONIKA (VERA IKON) nimmt Michael Brynntrup das biblische Bilderverbot wortwörtlich.